Rehasport, Gelking und Sloot

Rehasport

Auf Dauer gesund werden

Was ist Rehasport?

Ein vom Arzt verordnetes Bewegungstraining, das auf Ihre persönlichen körperlichen Möglichkeiten und Beeinträchtigungen abgestimmt ist. Der Rehasport findet in kleinen Gruppen statt und Sie werden von Sport- und Physiotherapeuten angeleitet.


Warum ist Rehasport gut für mich?


Eine Vielzahl der Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat sind oftmals langfristiger Natur. Derart langfristige Schmerzen, sind im Rahmen von kurzfristigen Rehabilitations- oder krankengymnastischen Maßnahmen nicht dauerhaft zu beheben. Durch ein regelmäßig durchgeführtes und betreutes Training ist erfahrungsgemäß eine deutliche Schmerzlinderung erreichbar. Zudem werden Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität verbessert.

Kostenfrei trainiert wird auf der Basis des §44 SGB IX. Dieser Paragraph besagt, dass Krankenkassen und Rentenversicherungsträger verpflichtet sind Sport und Training finanziell zu unterstützen, wenn körperliche Funktionsbeeinträchtigungen bei einem Patienten bestehen. Auf diese Bezuschussung haben die Versicherten Rechtsanspruch.

Wie wird Rehasport durchgeführt?

Rehasport wird grundsätzlich als Gruppentraining mit maximal 10 Patienten angeboten, die ein ähnliches Beschwerdebild aufweisen. Jede Übungseinheit dauert 45 Minuten. In der Regel werden wöchentlich 2 Trainingseinheiten absolviert.

 

Wie kann ich Rehasport ausüben?

 

Der erste Weg zum Rehasport führt sie zuerst zum Arzt Ihres Vertrauens. Erachtet Ihr Arzt Rehasport, als eine für Sie geeignete Maßnahme, bekommen Sie von Ihrem Arzt eine Rehasport Verordnung über 50 Trainingseinheiten ausgestellt.
Weisen Sie Ihren Arzt daraufhin, dass Sie den Rehasport im Rehasportverein Metelen e.V.  in Anspruch nehmen wollen.

Download
Tabelle für Rehasport zum Download
Rehasport Metelen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.6 KB

Praxis für Physiotherapie Gelking & Sloot
Tabelle für die Trainingszeiten Reha Sport